USA Tel (404) 200-4776

CD88684 Grétry - Ein Komponist im Wandel der Gesc

CD88684 Grétry - Ein Komponist im Wandel der Gesc
CD88684 Grétry - Ein Komponist im Wandel der Gesc
Item# CD88684
Regular price: $12.95
Sale price: $7.77

Product Description

CD88684 Grétry - Ein Komponist im Wandel der Gesc

18.04.2011, TV Broadcast ARTE (German)

Taken with Wilmaa an No 23 Recorder: MP3, 196 kbit/s, 44 kHz

******************************************************************

Audio-Part of TV-Broadcast

If we will not have a video-upload, here ist the audio.

******************************************************************

+ + + + ALL SPOKEN PARTS ARE SPOKEN IN GERMAN + + + +

******************************************************************

Grétry - Ein Komponist im Wandel der Geschichte

Montag, 18. April 2011 um 21.55 Uhr

Wiederholungen: 29.04.2011 um 05:00

Grétry (Frankreich, 2009, 56mn) ARTE F Regie: Olivier Simonnet 16:9 (Breitbildformat) Nativ HD

Vom Barock über die Klassik bis an die Tore der Romantik: André-Ernest-Modeste Grétry gilt als der unumstrittene Meister der französischen Oper in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Sein Schaffen fiel in eine Zeit des gewaltsamen Umschwungs und des Aufbruchs in eine neue Weltordnung mit allem, was dies für Politik, Gesellschaft und Kunst bedeutete. Olivier Simonnets Dokumentation entführt in die für lange Zeit vergessene Klangwelt, die in den Sälen von Versailles zu neuem Leben erwacht ist.

André-Ernest-Modeste Grétry wurde 1741 in Lüttich geboren und starb 1813 in Montmorency. Sein Schaffen fiel in eine Zeit des gewaltsamen Umschwungs und des Aufbruchs in eine neue Weltordnung mit allem, was dies für Politik, Gesellschaft und Kunst bedeutete. Nach Paris kam Grétry zur Zeit Ludwigs XV.. Er avancierte zunächst zum Lieblingskomponisten von Marie-Antoinette, wurde später der Musiker der Revolution und schließlich Schützling Napoleons. Obwohl Grétry seinerzeit mehr gespielt wurde als die Komponisten Jean-Baptiste Lully und Jean-Philippe Rameau, geriet seine Musik im 19. Jahrhundert völlig in Vergessenheit, und erst im Jahr 2010 ertönten seine Klänge wieder in den Sälen von Versailles. Sein Schaffen reicht vom Ende des Barock über die Klassik bis zu den Anfängen der Romantik, die er auf ungewöhnliche und sehr innovative Weise für sich entdeckte. In der Nachfolge von Jean-Baptiste Lully erlebte er den Untergang der Tragédie lyrique und wurde zum Botschafter der Opéra comique. Diesem neuen Genre sind seine Opern "L'Amant jaloux" und "Guillaume Tell" zuzurechnen. Olivier Simonnets Dokumentation erzählt die Geschichte dieses Komponisten mit vielen Bildern und den faszinierenden Erläuterungen der Grétry-Experten Benoît Dratwicki und Patrick Taïeb und den Musikern Guy van Waas und Jérémie Rohrer. Die Ausschnitte aus Grétrys Werken werden von den besten europäischen Musikensembles interpretiert.

PLEASE CLICK BELOW FOR A SAMPLE OF THIS RECORDING


All download links and files are emailed to you within 72 business hours of your order. Please note: If you are charged shipping for any MP3, please let us know and we will refund you immediately! Also, almost all CD's are available as MP3's.

Shipping rates in the USA and Canada are $3.99 for the first item and $1.25 for each additional item. Shipping rates outside the USA and Canada are $14.00 for the first item and $2.50 for each additional item.

Important Information!!!
USA Telephone (404) 200-4776 We sell only opera recordings. The recordings are sent to you in paper sleeves with no tray card or inserts, just the raw discs with printed labels. These recordings are of nonprofessional quality that are in the public domain. The quality of these old opera recordings is not very good and they are meant for collectors and educational purposes only. Most of them are 30 or 40 years old, so they might be blurry, colors faded, and not sound very good, but they might not be available elsewhere. Please note that most of our recordings do not have tracks, they have 1 long track per disc.